orschung aranormaler rscheinungen


ur auf Grund der Tatsache das wir des Nächtens durch die Wälder oder Gebäude ziehen, sehen wir uns nicht als sogenante Geisterjäger oder der Gleichen, auch wenn sich unsere Tätigkeiten und Handeln nicht wesentlich von denen bekannter Ghosthuntergruppen unterscheidet.
um einen ist es bis heute unbestätigt, das Geistwesen tatsächlich existieren. Zum Anderen lieg unser Interessenbereich in erster Linie darin, diese Dinge zu erforschen, zu untersuchen und zu Hinterfragen.
an kann nichts JAGEN, dessen Existenz umstritten ist!.......
Eine Jagd dient immer dem Ziel etwas zu fangen, und es kann und sollte nicht unser Anliegen sein eventuell existente „feinstoffliche Wesen“ als „Beute“ anzusehen!
enauso wie Sagen und Legenden über Jahrhunderte überliefert wurden und immernoch werden, gibt es auch Geschehnisse aus jüngerer Zeit die sich in den Erinnerungen der Menschen festgesetzt haben und schon einen gleichen Stellenwert eingenommen haben, nur das sie nicht so alt sind.



in diesem Sinne
einen schönen Aufenthalt auf


Ihr Ansprechpartner : Christina Piedl