örsterilla halheim

ielen ank der ohnungsbaugesellschaft wönitztal für die freundliche enehmigung

Erbaut im gleichen Jahr wie das Thalheimer Rathaus. 1906 von Carl Friedrich Förster, Strumpffabrikant, ursprünglich aus Zwönitz. Bewohnt wurde die Villa von C.F.Förster und seinem Bruder, nebst Familien. Das Fabrikgebäude war nur wenige Meter von der Villa entfernt und bis vor einigen Jahren auch noch mit dem Firmennamen versehen. Warum die Villa aus dem Familienbesitz verschwand ist nicht recherchierbar. Die Firma Karl Friedrich Förster, Strumpffabrik, Zwönitz/E. wird in Unterlagen nur noch mit den Jahreszahlen 1924 - 1952 datiert. Die Villa wurde seit DDR-Zeiten als Wohnhaus genutzt und entsprechend umgebaut. Ebenso befand sich zu damaliger Zeit eine Arztpraxis im Erdgeschoß. Gründe für - und Ergebnisse einer PU werden hier nicht veröffentlicht.