3 reuze bei rand

inst standen vor dem Bergstädtchen Brand am Wege nach Freiberg drei Kreuze, deren Bedeutung nur die Sage noch erzählt. Im Jahre 1574 waren die ursprünglich hölzernen Kreuze bereits stark vermorscht, so wurden an deren Stelle drei Kreuze aus Stein gesetzt. 1608 und 1800 wurden sie nochmals erneuert und wieder solche aus Holz gekommen.
on diesen Kreuzen berichtet der Volksmund: In einem unbekannten Kriege wurde Freiberg belagert und sollte eine hohe Summe Brandschatzung abgeben, konnte diese aber nicht aufbringen und stellte deshalb drei Ratsherrn als Geißeln.
in Boten schickte man in das feindliche Lager, der den Ratsherrn anriet in der kommenden Nacht zu entfliehen, denn die Stadt sei nicht gewillt, die hohe Summe zu erbringen. Die Ratsherrn entflohen ihrer Haft, kamen auch glücklich bis vor das Lager, wurden aber eingeholt und am nächsten Morgen des Wortbruch wegen durch das Schwert gerichtet. Später habe die Stadt zum Gedenken ihrer unglücklichen Ratsherrn die drei Kreuze am Hinrichtungsort aufstellen lassen.


Informationen
 
 
 
 
 
Koordinaten: 50.89350,13.33332